Artikel-Schlagworte: „bauen“

Ihr persönlicher Bauratgeber

Dienstag, 10. April 2012

Seit fast 50 Jahren ist die Zeitschrift „Hausbau“ zuverlässiger Partner für Baufamilien und steht in gedruckter Form mit Rat und Tat zur Seite. Und seit vielen Jahren finden Sie das Magazin auch im Internet, wo unter der Adresse www.bautipps.de beispielsweise mehr als 1500 Häuser in einer umfangreichen Datenbank mit Fotos und allen wichtigen Fakten auf Sie warten.

Neu hingegen ist unser kostenloser Leser-Service auf www.bautipps.de/epaper. Dort blättern Sie am Bildschirm durchs aktuelle Heft, klicken einfach auf für Sie interessante Firmen und schon können Sie direkt Informationen von diesen Herstellern anfordern.

Gleichfalls neu und im Internet einzigartig ist das „print-on-demand“-Angebot, das Sie unter www.bautipps.de/pod finden. Hier bekommen Sie kostenlos ihr ganz individuelles Info-Paket. Ganz gleich, ob Sie einen Ratgeber zu Wärmepumpen, die schönsten Reportagen zu kompakten Häusern oder die besten Tipps zur Finanzierung zusammenstellen möchten, alles ist nur wenige Mausklicks entfernt. Basis sind die jährlich rund 5000 redaktionell produzierten Seiten des Fachschriften-Verlages.

Print-on-Demand beim Fachschriften-Verlag.

 

 

 

 

 

 

Unter www.facebook.de/hausbau.magazin und www.facebook.de/bauen.magazin sind wir außerdem auf Facebook vertreten. Tagesaktuell finden Sie hier Neuigkeiten rund um die Themen der Zeitschriften im Fachschriften-Verlag.

 

Das können Sie sich leisten?

Dienstag, 28. Juni 2011

Erzählen Sie im Bekannten- und Freundeskreis einmal herum, dass Sie sich mit ernsthaften Gedanken an einen Neubau beschäftigen. Echte Freunde werden sich mit Ihnen über die Entscheidung freuen, der ein oder andere wird Sie aber auch mit neidvoller Ablehnung bedenken. Allen gemeinsam dürfte aber die Frage an Sie sein: Was, das kannst Du Dir leisten?

Stimmt ja auch, bauen ist immer teurer geworden, kein „normaler“ Mensch kann sich noch ein Haus leisten. Gefühlte Wirklichkeit. Aber auch die Realität? Eine frisch veröffentliche Studie der Landesbausparkassen spricht eine ganze andere Sprache.

Danach sind die Hauspreise im Europa-Vergleich in Deutschland recht niedrig. Der Durchschnittspreis für ein Haus in Luxemburg beträgt satte 509.000 Euro. Niederländer zahlen 290.000 Euro, Briten sind mit 280.000 Euro dabei und Dänen müssen 231.000 Euro bezahlen. Der Durchschnittspreis in Deutschland: 199.000 Euro.

Daten, Fakten, TrendsAuch die Finanzierungslast für eine eigene Immobilie ist entgegen der „gefühlten Wirklichkeit“ gesunken. Im Herbst 2010 musste nach der Untersuchung der LBS eine Familie mit einem Kind für eine typische Finanzierung 13 Prozent des Einkommens aufwenden. 1994 waren das noch stolze 38 Prozent. Vor acht Jahren mussten 21 Prozent und vor vier Jahren immerhin noch 17 Prozent aufgewendet werden.

Insofern ist auch heutzutage das eigene Haus nicht automatisch unbezahlbar. Wichtig: Informieren Sie sich vorher gründlich und ausgiebig und sorgen Sie für eine grundsolide Finanzierung Ihres Traums.

 

Herzlich willkommen!

Dienstag, 12. April 2011

Herzlich willkommen zum neuen Blog auf www.bautipps.de. Als Chefredakteur der Magazine „Hausbau“, „bauen!“, „pro fertighaus“ und „Effizienzhäuser“ versorge ich Sie an dieser Stelle ab sofort mit Neuigkeiten, Meinungen, Trends und Entwicklungen rund um das Thema Bauen. Und freue mich auf Ihre Ideen und Anmerkungen, wünsche mir viele angeregte Diskussionen und stelle mich dabei gerne auch Ihrer Kritik.

Ihr Harald Fritsche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HGXDJQK36JEJ

<!–08411636–>